Erholung für Groß und Klein …. 3 Generationen am Lago Maggiore

20. April 2015 | Von | Kategorie: Europa, Italien, Neu, Wochenendtrips

Was kommt bei einem Osterbrunch mit Kindern und Enkeln heraus?
Drei Übernachtungen in Cannobio am Lago Maggiore, um Sonne und Kraft zu tanken.

Nach einem verregneten Samstag vor Ostern war die Sehnsucht nach Wärme und Sonne groß.
So machten wir uns am Frühstückstisch daran einen Kurztrip zu organisieren.
Es sollte einen mediterranen Flair haben und nicht mehr wie ca. vier Autostunden entfernt sein, da wir vier Kinder im Gepäck haben (4,3,2 und 1 Jahr).
Also Handy, Ipad und Laptop her, Wetterlage abgecheckt.

Lago Maggiore, 20 Grad, sonnig…hörte sich für uns alle gut an.

Nun die größte Hürde: Hotel, Ferienwohnung oder ein Haus? Voraussetzung sind drei Schlafzimmer, um erholsame Nächte zu haben.
Auf der Seite von Touristinfo.it wurden wir schnell fündig. Ein Stein-Haus in Cannobio machte das Rennen.
Alleinlage, denn Kinderlachen und -Geschrei vorprogrammiert. Drei Schlafräume, großer Wohnraum mit Küche und riesen Garten, der rundeherum eingezäunt ist.
Eine E-mail, ein Telefonat und die Sache war gebongt.

Casa Solivo in Cannobio

DSC06257 ein Teil des Gartens hinter dem Haus

DSC06250 Wohn-/Essbereich

Nach einer abenteuerlichen Fahrt (Navi Einstellung „ohne Autobahn“ – was uns leider erst nach einer Stunde Landstraßengegurke aufgefallen ist), haben wir uns recht schnell mit dem Eigentümer getroffen und er fuhr mit uns ans Haus. Die private Straße war eng und sehr steil. Das Haus lag idyllisch umgeben von einem großen Garten. Die Sicht über den Lago Maggiore: ein Traum.

Die Zimmereinteilung übernahmen die Kids und war schnell erledigt, so dass wir direkt zu einem Erkundungsgang aufbrachen. Die Umgebung war sehr schön und die Ausblicke gigantisch. Nur die steile Straße hatte es in sich.

09_IMG-20150410-WA0006 erst ausladen, dann die Aussicht genießen

DSC06213 Blick auf den Lago Maggiore

Elina hat sofort ihren Lieblingsplatz gefunden

IMG-20150411-WA0009 Spaß am Brunnen

01_IMG-20150410-WA0025 bei der Steigung mussten wir zu zweit ran

Nach einem gemütlichen Abend und einer ruhigen Nacht nahmen wir uns am Samstag vor Cannobio zu erkunden.

Die Kinder wollten Spielplatz, Eis und Pizza essen!
Antje, unsere Kiterin, hatte sich den Kitestrand vorgenommen.
Katrin liebt es durch das Städtchen zu bummeln und in den kleinen Geschäften zu stöbern.

Oma freut sich auf Fotomotive, die sie festhalten kann und genießt die Zeit mit allen.
Aber auch auf die kulinarischen Spezialitäten … und ein gutes Glas Wein, das muss sein!

Drei Generationen mit unterschiedlichen Interessen!
Es wäre doch gelacht, wenn wir es nicht schaffen alle an einem Wochenende glücklich zu machen.

DSC06140 hmmm…lecker

DSC06061 Wettrennen zum Spielplatz

07_IMG-20150411-WA0012 nicht nur die Kinder hatten auf dem Spielplatz ihren Spaß

04_20150411_141533 die Gassen von Cannobio

03_IMG-20150411-WA0022 auf einen schönen Kurzurlaub

04_IMG-20150411-WA0019 Stadtbummel durch Cannobio

DSC06180 Nachhilfestunden…woooo muss er hin

DSC06162 Kiter am Strand von Cannobio

Den Samstag ließen wir bei einem gemütlichen Glas Wein und einem Aperol Spritz glücklich und zufrieden auf der Terasse ausklingen.

Am nächsten Morgen, machten wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück auf den Weg zu einem großen Highlight für uns alle – der Markttag!

In Cannobio soll einer der schönsten Märkte sein!?
Uns hat er sehr gut gefallen.

An diesem Abend mussten Antje und Bennet leider auch schon wieder die Heimreise antreten, da Antjes Arbeitswoche am Montag begann.

01_20150411_081601 Frühstück auf den Balkon

Foto 1 shopping!!!

DSC06127

DSC06126

Foto 2 shoppen macht durstig

Katrin, ihre drei Mädels und ich hatten uns für den letzten Tag einen Bummel durch das bezaubernde Städtchen Cannero Riviera vorgenommen und wurden nicht enttäuscht.
Uns erwartete eine wunderschöne Promenade mit alten Villen, schmalen Gassen und typisch italienischem Flair.

Die Restaurants und Hotels luden mit schönen Sitzgelegenheiten direkt am See ein. Auch diesen Tag konnten wir mit glücklichen Kindern und bei herrlichem Wetter genießen, bevor auch wir uns auf den Heimweg machen mussten.

02_IMG_20150413_110908 Da muss doch irgendwann das Wasser kommen

DSC06288 Uferpromenade in Cannero Riviera

05_IMG_20150413_105858 da lässt es sich aushalten

IMG_20150413_110946 urige Gässchen

DSC06293 leckere Restaurants

02_IMG_20150413_113306 und typisch italienische Häuschen

06_IMG_20150413_110036 Bed and Breakfast

Nach der etwas konfusen Anreise, wussten wir nun wie das Navi zu bedienen ist 🙂 und konnten auf der Heimfahrt die herrlichen Bergblicke genießen.

01_IMG_20150413_152654

Fazit: Drei Generationen mit unterschiedlichen Interessen!

Es wäre doch gelacht…wir haben es geschafft alle an einem Wochenende glücklich zu machen und werden definitiv zu Wiederholungstätern.

03_image Katrin und ihre drei Mäuse Elina, Leonie und Julia, Antje mit Bennet unserem Hähnchen im Korb,
Sonja die Oma…und Opa Udo in unseren Herzen.

 

Jo Igele Reiseblog / Travelblog, Reiseberichte

 

 

Über den Author

Sonja Weisner Sonja Weisner - Reisebloggerin.  
 
Reisen ist meine Leidenschaft. Von individual bis pauschal und von Abenteur bis teuer bin ich weltweit unterwegs. Seit Udos Tod bereise ich die Welt als Witwe, Single, Oma, Mama, Schwester, Freundin, ... und entdecke meine Reiseleidenschaft neu. "Denn Wege entstehen dadurch, dass man sie geht" (Kafka)

Schlagworte: , , ,

2 Kommentare auf "Erholung für Groß und Klein …. 3 Generationen am Lago Maggiore"

  1. […] So konnten wir im April unseren ersten Urlaub nach Papas Tod verbloggen. Unsere gemeinsame Auszeit am Lago Maggiore. […]

  2. Naninka sagt:

    Das klingt nach einer tollen Zeit! Schön zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Folge uns auch auf Facebookschliessen
oeffnen