Noch `n Tipp von den Reiseprofis

1. August 2013 | Von | Kategorie: Reisetipps der Reiseprofis, Tipps & Sonstiges

Die besten Reisetipps der Reiseblogger


Eigentlich haben wir unsere Serie Reisetipps der Reiseprofis ja mit der letzten Serie abgeschlossen, aber ……., da ist uns doch tatsächlich eine Email durchgerutscht. Ja, wir haben sie einfach in der Menge der eingegangenen Mails übersehen. Sorry!
Wir wollen euch die 2 enthaltenen Tipps, nicht vorenthalten und liefern sie deshalb heute nach.
Also, push and reset und hier sind Tipp Nr. 46 und 47, eingereicht von Susanne und Dirk vom Reiseblog push:RESET .

push Reset Reiseblog

 
 

Susannes Tipp
Sie lässt sich zusammenpressen auf die Größe einer Faust, okay, eher in der Dimension von Dirks Faust, aber sie wiegt dabei nur rund 300 Gramm: die Daunenjacke Broad Peak von Mammut. Ich hatte sie eigentlich mitgenommen als zusätzliches Wärmepolster für unsere Reise in die Antarktis. Doch dann hat sich die Jacke auf unserer Weltreise ganz oft bewährt, etwa abends am Lagerfeuer auf einem Campground im kanadischen Waterton Lakes National Park, wenn es kühl wurde am Strand von Ericeira in Portugal oder bei der Rückfahrt mit der Fähre in die Innenstadt von Sydney nach einem Badetag am Bondi-Beach. Seither ist die leichte Daune mein treuester Reisebegleiter. Zusammen mit Dirk.

Dirks Tipp
Jonathan Franzen ist schuld. Während unserer Weltreise wollte ich seinen Roman „Freiheit“ lesen. Doch schon in der Buchhandlung war klar, so ein Klotz kommt nicht in den Rucksack. Ich wollte mein Gepäck für die fünf Monate unter 20-Kilo drücken, da ist kein Platz für ein 850 Gramm schweres Buch (in der Vorbereitungsphase habe ich alles gewogen). Deshalb schafften wir uns einen E-Reader an. Der Sony Prs-t1, für den Name gehört der Produktmanager in die Radiowecker-Abteilung strafversetzt, wiegt 700 Gramm weniger als Franzens Freiheit und kann bis zu 1000 Bücher speichern. Der Reader ist super. Zwei Punkte würde ich heute anders machen. 1. Alle Bücher, die man lesen möchte, schon zu Hause kaufen, denn das bekloppte Rechte-Management macht es schwer, im Ausland deutschsprachige Titel downzuloaden. 2. Ein Paperwhite-Modell nehmen. Zwar sorgte meine Stirnlampe für Helligkeit. Aber es ist schön, wenn Literatur leuchtet.

 
 

Jo Igele Reiseblog / Travelblog, Reiseberichte

 

Über den Author

Udo Udo Weisner (†19.02.2015) - Reiseblogger / Travelblogger
Zusammen mit meiner Frau Sonja bereise ich die Welt. Wir kennen und lieben die ganze Palette des Reisens von Pauschal bis individual und von Abenteuer bis teuer. Auf unserem Reiseblog / Travel Blog (http://www.jo-igele.de) veröffentlichen wir unser persönliches Reisetagebuch und lassen unsere Leser an unseren Reisen teilhaben.

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Folge uns auch auf Facebookschliessen
oeffnen