Six Senses Laamu – mein Traum vom Paradies geht in Erfüllung!

14. Juli 2016 | Von | Kategorie: Allgemein, Asien, Malediven, Neu

Die Malediven – schon allein bei der Erwähnung kommt bei vielen ein großes Entzücken und Sehnsucht auf.

Ein Mal in seinem Leben auf die Malediven, davon träumen viele Urlauber – einsame Inseln, türkis blaues Meer, gespickt mit großen und kleinen Meeresbewohnern.
Doch immer wieder höre ich auch „aber nur Schnorcheln und am Strand liegen, das ist doch öde…mehr kann man dort ja nicht machen…“
Ganz klar, wer soetwas äußert, war noch nicht im Six Senses Laamu!
Dieses grüne Paradies liegt im Süden des Archipels der Maledieven, auf der Insel Olhuveli und hat einiges zu bieten.
Ein 40 Minuten langer Inlandsflug von Male Airport nach Kadhdhoo und von hier nur noch 15 Minuten mit dem Speedboot, schon bist du im Inselparadies Six Senses Laamu.

six senses laamu 8
Da liegt es vor mir das Six Senses Laamu


Die Wasservillen am Jetty 1

six senses laamu 16
Die Lobby, daneben die Six Senses Gallery

DSC04130 (2)
Beach Villen mit Blick auf die Wasser Villen

Auf der grünen Insel mit Dschungelcharakter sind über 96 Villen angesiedelt.
Davon 70 Water Villen mit 120 Quadratmeter verteilt auf drei Stegen, Jetty genannt.
Am Strand der Insel sind 27 Beach Villen mit 108 Quadratmeter und Two Bedroom Villen mit 141 Quadratmeter verteilt.
Seit neustem gibt es auch Familien-Strand-Villen mit zusätzlichem Kinderschlafzimmer, sowie einem privaten Pool.
Und dann sind da noch die 730 Quadratmeter großen Beachvillen (auch Präsidenten Villa genannt), die ich während meines Aufenthalts im Six Senses Laamu mein eigen nennen durfte.

Luxus und Ökologie geht hier wie üblich bei Six Senses Hand in Hand.
Das Zusammenspiel von naturbelassenen Materialien und geschmackvollem Design ist unübertroffen!
Meine Villa ist ideal für Familien und kleinere Gruppen.
Sie besteht aus zwei Strandvillen mit jeweils einem geräumigen Schlafzimmer, einem fantastischen Badezimmer im Freien, einem Kinderzimmer, einem zentralen Wohn-und Essbereich mit einer Küche, der die beiden Villen miteinander verbindet und drei Oberdecks.

Nicht zu vergessen die großzügige Terasse mit ausladendem Pool, einem eigenem Strandabschnitt mit Strandliegen und auch auf eine eigene Hängematte muß man nicht verzichten.
Außerdem konnte ich von meinem Strand aus die berühmteste Surf-Welle der Malediven „Yin Yang“ beobachten, hach es ist sooo schön hier!
Diesen Traum durfte ich mit der lieben Franka von SPA-Inside teilen und glaubt mir, ich hatte alle Mühe der Franka in unserer riesigen Villa zu begegnen.

villa 88 six senses laaamu
Meine Präsidenten Villa

villa six senses laamu 7
Präsidenten Villa, geschmackvoll mit viel Holz eingerichtet. Ein Schachspiel ist in den Six Senses Villen Standard

IMG_4225_Fotor_Collage
im Bett liegen, oder am Schreibtisch sitzen und den Blick auf den grünen Garten und Pool genießen

dusche six senses laamu 1_Fotor_Collage
das freiluft Bad hat es in sich, die Entscheidung ist nicht ganz einfach Badewanne, Dusche oder Regendusche, es macht so Spaß!!!!!!

six senses laamu5
Living Room mit Esstisch und gemütlicher Sitzecke

villa six senses laamu 44
Warme farben und und dieser Blick, Wohlfühlfaktor rießig

six senses laamu 4
Dachterasse ein genialer Treffpunkt, gemütliches zusammen sitzen, ein Buch lesen oder meditieren leicht gemacht!

villa six senses laamu 2_Fotor_Collage
Impressionen der Villa


Blick von oben

pool six senses laamu villa 88
Mir geht es gut in meinem Pool und mit diesem Blick!

DSC04124 (2)
Sonnenaufgang über den Wasser Villen

In romantischen Ambiente konnten wir hier ein wunderbares „Al Fresko-Dining“ genießen!
Köstlichkeiten werden dabei frisch und direkt in der eigenen Küche oder im Freien auf dem Grill zubereitet.
Mit herzlicher Freundlichkeit und Können, zaubern die Angestellten uns einen köstlichen und unvergesslichen Abend!

DSC04016
In der eigenen Villa speisen, das hat was!

DSC04007
So Stimmungsvoll und Romantisch

DSC04037_Fotor_Collage
Ein Gaumengenuss der Oberklasse!

Nun war es an der Zeit diese grüne Insel Olhuveli mit dem Six Senses Laamu zu erkunden!
Wie üblich für Six Senses hat jeder Gast für die ganze Zeit des Aufenthaltes in den Resorts ein persönliches Fahrrad zur Verfügung.
Damit man sein Rad auch jederzeit wieder findet, sind die Initialen auf Holztäfelchen geschnitzt und am Gepäckträger befestigt.
Also schwinge ich mich aufs Rad und fahr zum Frühstücken ins Longitude.

Auf Stelzen ins Wasser gebaut, fasziniert mich das Gefühl mitten im Meer mein Frühstück zu genießen.
So soll es sein und es wird euch, wenn ihr hier her kommt, genauso umwerfen!
Auf verschiedenen Ebenen kann man sich durch das umwerfende Angebot von leckeren Spezialitäten aus der asiatischen und europäischen Küche schlemmen.
Wähle deine Genuss Oase, ganz nahe am türkis farbenen Wasser, oder näher dem blauen Himmel (der kann auch Wolken verhangen sein, aber egal das mindert nicht den Genuss)

sonnenaufgang six senses laamu
Sein Rad schnappen und losfahren, auch wenn die Insel nicht so groß ist, macht es Spaß sich mit dem Rad fortzubewegen.

DSC04479

lontuide six senses laamu
Das Longitude Restaurant

six senses laamu 20
Deck-a-dence, gibt es was schöners als hier zu Speisen!

longitude six senses laamu 22_Fotor_Collage
Frühstücksbuffet im Longitude, da bleiben keine Wünsche offen!

Wenn du Wurst und Käse z.B. gerne zum Frühstück isst, musst du nicht lange suchen.
Im Altitude, dem sechseinhalb Meter hohen, gläsernen Turm, findest du eine große Auswahl davon.
Außerdem ist hier auch ein best sortiertes Weinlager mit Probiertisch zu finden.
Die gut gekühlte Raumtemperatur ist bei großer Hitze zusätzlich zum Wein sehr angenehm!

altitude six senses laamu 9_Fotor_Collage
Gut gekühlt, bleiben die Wurst- und Käseauswahl frisch und bekömmlich!

altitude six senses laamu 9
Weinverkostung im Altitude, das ist ein besonderes Erlebnis. Keine Wände versperren dir den Blick auf den leckeren Wein, Wände und Boden bestehen aus Glas und geben dem Raum eine besondere Note.

Auch Mittags wird man im Longitude mit herrlichen Ausblicke und Kulinarische köstlichkeiten verwöhnt!

DSC04494 (2)

six senses frühstück laamu_Fotor_Collage
Augen und Gaumenschmaus Garantiert im Longitude

Die Lobby ist hier ganz besonders schön gelegen, auf Stelzen mitten im Meer, mit Willkommens- Pavillon, Six Senses Gallery, Dive Center und der Chillbar mit ihren verschiedenen Ebenen.
Hier zu relaxen fällt einem nicht schwer.
Die 200 verschiedenen hellen und dunklen Spirituosen verlocken, doch bevor man sich ein Gläschen gönnt, sollte man bei klarem Verstand das hauseigenen Riff, zudem der Zugang hier angesiedelt ist, genießen.

resort wegweiser six senses laamu
Wegweiser wo finde ich was!

galerie six senses laamu

six senses laamu 77
Die Lobby

DSC03759
Die Chill-Bar mit verlockenden Drinks

DSC04476
Chillen fällt hier nicht schwer

DSC04443_Fotor_Collage
Im tükisfarbenen Meer Schnorcheln, traumhaft!!!

DCIM103GOPRO

Unbedingt erwähnenswert sind auch das „Zen“ in dem 12 Gäste authentische Japanische Küche genießen können und das Ice & Chocolate Studio.
Ich sage euch, schon allein wegen diesem Eis und der herzlichen „Eisdame Abida“ muss man hier Urlaub buchen.
Aus 42 Sorten sein Lieblingseis oder neue Geschmacknuancen wählen, mit verschiedene Zutaten verfeinern und man ist dem Genusshimmel so nah!!!
Das hat mir zwar sicherlich ein Kilo mehr auf der Waage gebracht, aber ich bereue keinen Bissen !

DSC03989_Fotor_Collage
Eis in 42 Geschmacksrichtungen, gibt es den ganzen Tag und Six Senses typisch, für seine Gäste kostenlos!

Spektakulär ist die Bar von Sip Sip, die in den Pool eingelassen ist.
Dieses Restaurant glänzt mit einem Pizzaofen, in dem vor deinen Augen die Lieblingspizza mit Witz und Können, kreiert und gebacken wird. Köstlich!

DSC04720 (2)
Sip Sip das Restaurant am Hauptpool, wer gerne Burger oder eine leckere Pizza mag, ist hier genau richtig!

pizza six senses laamu_Fotor_Collage

sip sip six senses laamu 22
Mmmmh, lecker war die Pizza!!!!

Unvergessen und beeindruckend präsentiert sich das „Leaf“, angesiedelt mitten im Organic Garden, ist dieses Reataurant über eine Hängebrücke zu erreichen und bietet eine unglaublich schmackhafte Küche.
Wir durften ein Dinner unter freiem Himmel genießen – nicht nur das Essen, auch die Stimmung war toll.

leaf six senses laamu 3
„Leaf “ Gourmet Restaurant mitten im Organic Garden

organic garden six senses laamu 11_Fotor_Collage
Organic Garden

leaf six senses laamu.2

leaf six senses laamu.1
Stimmungsvoll am Strand vom Leaf Restaurant speisen!

DSC05034 (2)_Fotor_Collage

Ich habe das Six Senses Lamuu zu Beginn der Regenzeit besucht und konnte das Paradies auch im strömenden Regen erleben.
Doch der Regen störte nicht, zum Einen ist Regen auf den Malediven anders als hier und zum Anderen, hatte ich so schon die Möglichkeit den SPA Bereich ausgiebig zu nutzen.
Mitten in Dschungel sind die wie Cocons gestaltete Nestchen-Behandlungsräumen angesiedelt.
Ich genoss hier eine himmlische Massage konnte mich dank zuvorkommendem Verwöhnprogramm entspannt fallen lassen.

regen im paradies six senses laamu
Wenn es regnet, dann aber richtig!

spa six senses laamu 38
Spa Rezeption

spa six senses laamu 33
Ich kann es kaum erwarten, in den genuss einer Massage zu kommen!

spa six sense laamu11

spa six senses laamu 34
Mitten im Dschungel

DSC03972 (2)
Ruhezone

DSC03958 (2)
Blick von der Ruhezone aufs Meer

Nach so gutem Essen und Entspannung darf und soll der Sport nicht fehlen!

im Gym and Yoga Centrum kann man sich auf und an Geräten austoben. Beim Yoga seinen Körper stärken und Entspannung finden.

fitnesscenter six senses laamu
Sportcenter

fitness im six senses laamu
Jetzt geht es den Fettpölsterchen an den Kragen

DSC04737

Das Wassersportzentrum trumpft mit einer Vielzahl von Angeboten auf …
Windsurfen, Kanufahren und Katamaran Segeln.
SUP, Wakeboarden, Wasserski, Blast Ride und vieles mehr.

sportcenter six senses laamu

sportcenter six senses laamu6
Sport und Tauchcenter unter Deutscher Leitung!

sportcenter six senses laamu4

DSC04820 (2)
Sport treiben und Chillen, leicht gemacht!

Ein ganz besonderes Highlight ist das Tauchen.
Seit Dezember 2013 hat das Six Sense Laamu eine Partnerschaft mit „Manta Trust“ und „Ocean Dimensions“.
Denn Six Senses fühlt sich der Umwelt verpflichtet.
Der Erhalt und die Wiederherstellung der Meeresumwelt und der Schutz des marinen Ökosystems spielt eine zentrale Rolle und wird durch zahlreiche Aktivitäten unterstützt.
So beteiligt sich Six Senses zum Beispiel an der Listung der Manta Rochen.
Diese gewaltigen, friedlichen und geheimnisvollen Tiere gehören zu den Knorpeltieren und stehen seit 2001 auf der roten Liste.
Das maledivische Mantarochen-Projekt (MMRP) hat sich den Erhalt und die Listung der Mantarochen zur Aufgabe gemacht.
Dank der einzigartigen Muster aus schwarzen Flecken auf dem weißen Bauch der Mantarochen, konnten bislang mehr als 3000 Mantas auf den Maledieven registriert werden.

Seit 2012 übermittelt auch Six Senses Laamu Fotos von der Unterseite der Mantarochen an das MMRP.
So konnten bisher weitere 22 Mantas an dem lokalen Tauchplatz Hithadhoo Corner, der auch Manta-Point genannt wird, identifiziert werden.
In 20 Meter Tiefe und am Ende des Ying Yang Surfbreak, erstreckt sich das Riff als Plattform bis in den Hithadhoo Kandu Kanal.
Verschiedene Korallenbänke sind die Heimat von Putzerfischen, die wiederum die Mantas für ihre tägliche Reinigung aufsuchen.
Hier zu tauchen ist bestimmt ein unvergessliches Erlebnis!

DSC04830_Fotor_Collage

Noch erwähnen möchte ich, das zuvorkommende und höfliche Personal.
Dies ist bestrebt einem wirklich jeden Wunsch von den Augen zu lesen!
Ganz besonders möchte ich Arif erwähnen, man kann sich glücklich schätzen ihn als Butler zu haben.Dankeschön!

arif der best butlersix senses laamu
Arif und das ganze Personal, kompetent und sehr freundlich

Was das Six Senses Laamu noch so zu bieten hat und was man hier alles erleben kann, erfahrt ihr in meinem nächsten Bericht.

7 Nächte in der Wasser Villa inkl. Flüge und Halbpension liegen zum Beispiel im Reisezeitraum Juni um die 3400,- € bei
Trauminsel Reisen.

 
Vielen Dank an das Six Senses Laamu und Lueers&PartnerPR für die Einladung ins Paradies!!
 

Du willst noch mehr über die Wunderbaren Six Senses Resorts erfahren ?
Dann schau doch mal in meine anderen Six Senses Beiträge:

Thailand statt Botox – Six Senses Yao Noi
Thai-Fitness, Gaumenfreuden & Entspannung pur – Six Senses Samui
Evason Mandara – Nah Trang – Vietnam
Six Senses – Ninh Van Bay – Vietnam
Six Senses – Con Dao – Vietnam
Six Senses – Turtle Tour und Hat Bang
Six Senses Zighy Bay im Oman
Von Fisch fressenden Ziegen und Adrenalin on Top – Erlebnisse im Six Senses Zighy Bay

 
Wie hat euch unser Bericht gefallen? Wart ihr schon einmal auf den Malediven oder einem Six Senses Resort?
Wir freuen uns über eure Kommentare!

 

Jo Igele Reiseblog / Travelblog, Reiseberichte

Über den Author

Sonja Weisner Sonja Weisner - Reisebloggerin.  
 
Reisen ist meine Leidenschaft. Von individual bis pauschal und von Abenteur bis teuer bin ich weltweit unterwegs. Seit Udos Tod bereise ich die Welt als Witwe, Single, Oma, Mama, Schwester, Freundin, ... und entdecke meine Reiseleidenschaft neu. "Denn Wege entstehen dadurch, dass man sie geht" (Kafka)

Schlagworte: , , , , , ,

2 Kommentare auf "Six Senses Laamu – mein Traum vom Paradies geht in Erfüllung!"

  1. Brigitte sagt:

    Hey, die Bilder sind ja fantastisch! Da möchte ich am liebsten sofort starten! Eine Übernachtung in einer Wasservilla ist immer noch ein Traum von mir – bisher waren wir erst einmal auf den Malediven in einer Strandvilla. Das war auch klasse! Kennt ihr mehrere Inseln der Malediven? Lg, Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Folge uns auch auf Facebookschliessen
oeffnen