Sweethaven am Ufer der Anchor Bay

31. März 2013 | Von | Kategorie: Europa, Malta

Ostersonntag, am Bodensee herrscht Kälte, Schneeregen und Matsch. Auf schwäbisch gsagt: „Mir händ a Sauwettr“. Ich sitze in der warmen Bude und malträtiere wieder einmal die Tastatur meines PC. Die letzte Reisenacht auf Twitter (#RN8) und die Blogparade des „Schwarzen Punkts“ (Susanne Maier von blackdotswhitespots.com) sind es, was mich beschäftigt. Eine Blogparade zum Thema „Kleine Städte“.

Laut Wikipedia sind Städte bis 50000 Einwohner Kleinstädte, und laut Wikipedia sind Kleinstädte wirtschaftlich spezialisiert, z. Bsp. als Agrar-, Industrie-, Tourismus- oder Gewerbekleinstadt.

Malta, Sweethaven

Die kleine Stadt, die ich mir für meinen Bericht zur Blogparade ausgesucht habe, ist eine sehr kleine Stadt, gerade mal 20 Holzhäuser umfasst das Fischerdorf, das sich auf den Tourismus spezialisiert hat. Ich spreche von Sweethaven am Ufer der Anchor Bay auf Malta.

Wer Sweethaven, auch bekannt als Popeye Village, betreten will, muss wie in alten Zeiten Wegezoll bezahlen. 10,00 Euro pro Nase wurden bei unserem Besuch fällig. Dafür erhielten wir Zutritt zu einer, im wahrsten Sinne des Wortes, traumhaften Welt. Wir schlenderten entlang der engen Hauptgasse, vorbei am Seafarers Hotel, dem Post Office, dem General Store, dem Cinema und dem Haus von Dr. Graves, wandelten über zahlreiche wackelige Holzstege, staunten in der Candy Factory, gruselten uns im Anchorage Rest und beobachteten die Wichtel beim Sortieren der Post an den Weihnachtsmann.

Wohnen kann man nicht (noch nicht) in dieser kleinen Stadt, man kann sie nur besuchen, sich in seine Kindheit zurück versetzen lassen, den Kopf frei machen und seinen Träumen nachhängen.
Das ist auch das Besondere an ihr, das Unwirkliche, das Traumhafte und doch scheinbar Bekannte.
Wer von uns kennt nicht den Spruch: „Iss schön deinen Spinat auf, dann wirst du so stark wie Popeye“.

Sweethaven wurde im Jahr 1979 als Filmkulisse für den Film „Popeye-Der Seemann mit dem harten Schlag“ in siebenmonatiger Arbeit aufgebaut und in der Zwischenzeit mehrmals renoviert. Regisseur war damals Robert Altman und in den Hauptrollen spielten Robin Williams und Shelley Duvall.

Sweethaven, so oder so ähnlich sieht die kleine Stadt aus in der ich in meinen Träumen lebe.

Malta, Sweethaven

Malta, Sweethaven

Malta, Sweethaven

Malta, Sweethaven

Malta, Sweethaven

Malta, Sweethaven

Malta, Sweethaven

Malta, Sweethaven

Malta, Sweethaven

 
 

Jo Igele Reiseblog / Travelblog, Reiseberichte

 

Über den Author

Udo Udo Weisner (†19.02.2015) - Reiseblogger / Travelblogger
Zusammen mit meiner Frau Sonja bereise ich die Welt. Wir kennen und lieben die ganze Palette des Reisens von Pauschal bis individual und von Abenteuer bis teuer. Auf unserem Reiseblog / Travel Blog (http://www.jo-igele.de) veröffentlichen wir unser persönliches Reisetagebuch und lassen unsere Leser an unseren Reisen teilhaben.

Schlagworte: , , , ,

8 Kommentare auf "Sweethaven am Ufer der Anchor Bay"

  1. Das ist ja lustig, die Stadt wirklich mal „von innen“ zu sehen. Wir haben sie nur auf einer Wanderung von der gegenüberliegenden Seite aus angeschaut. War ziemlich viel Rummel dort … Wer sich für unsere Wanderung interessiert, kann ja mal bei meinem aktuellen Malta-Beitrag vorbeischauen: https://www.ferngeweht.de/vier-tage-auf-der-insel-malta/

  2. Vanessa sagt:

    Tolles Posting und kann mich Sarah nur anschließen… ein Touch „Phantasialand“… – aber sicherlich sehr interessant mal vorbeizuschauen…

    Euch eine schöne und tolle Woche…

  3. Wie abgefahren! Sieht aus wie ein Teil vom Phantasialand 🙂

  4. […] Jo Igele Reiseblog: Sweethaven am Ufer der Anchor Bay […]

  5. das sieht so niedlich aus, das kleine Dörfchen auf Malta…. vielleicht flieg ich deses Jahr mal nach Malta!
    Daumen hoch und schöne Grüße ausm Berliner Sauwetter!
    Claudi

    • Udo sagt:

      Hallo Claudi,

      kann leider auch nicht mit besserem Wetter dienen.
      Aber du weißt ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

      Grüße vom Bodensee
      Udo

Schreibe einen Kommentar

Folge uns auch auf Facebookschliessen
oeffnen