Wellness- und Gaumenfreuden im Travel Charme Ifen Hotel

1. Mai 2015 | Von | Kategorie: Allgemein, Essen und Trinken, Gesundheit und Wellness, Hotels, Neu, Österreich, Wochenendtrips

Das einzige Fünf- Sterne- Hotel im Kleinwalsertal.

Gleich vorweg gesagt – wer bei seinem Aufenthalt hier im Travel Charme Ifen Hotel schlechtes Wetter hat, muss nicht enttäuscht sein!
Denn dieses Hotel hat so viel zu bieten, dass man fast froh ist, wenn man nicht wandern „muss“.

Vergangenes Wochenende waren wir in Hirschegg/Kleinwalsertal im Fünf-Sterne Travel Charme Ifen Hotel zu einem Wellnesswochenende eingeladen. Das Hotel besticht mit seinem Luxus und der freundlichen, zuvorkommenden Art des Teams.
Hoteldirektor Nikolaus Jäger und Küchenchef Sascha Kemmerer holten uns mit einer lockeren Freundlichkeit ab, ohne dabei die Professionalität eines Fünf-Sterne-Hotels zu verlieren.

Das Hotel mit seinem Rundbau liegt 1111 Meter über dem Meeresspiegel und punktet mit wundervollen Ausblicken über Tal und Berge.

DSC06410

DSC06357

Das Travel Charme Ifen Hotel wurde geschmackvoll vom italienischen Designer Lorenzo Bellini eingerichtet. Hier verbindet sich moderner Comfort mit alpenländlicher Natürlichkeit. Möbel und Lampen sind spezielle Kreationen des Architekten. Die Rot-, Braun-, Beige- und Grautöne, in Kombination mit hellem Holz und Granit, schaffen eine gemütliche und natürliche Athmosphäre, die unseren Geschmack voll traf.

DSC06590

DSC06470

Direkt bei unserer Ankunft konnten wir den Alltag hinter uns lassen. Wir wurden von einem sehr netten Portier empfangen, der unser Auto in die Tiefgarage fuhr und die Koffer aufs Zimmer brachte, während wir in einer gemütlichen Sitzecke die Formalitäten bei einem Glas Sekt erledigen konnten.

DSC06340

Anschließend wurden wir auf unser Zimmer begleitet.
Schon als wir eintraten wussten wir: hier werden wir uns wohl fühlen.
Das Zimmer war geräumig und geschmackvoll eingerichtet, das Bad groß und der Balkon bot einen tollen Blick, den wir schon am ersten Morgen bei einem wunderschönen Sonnenaufgang genießen konnten. Sekt, kleine Pralinés und eine handgeschriebene Begrüßungskarte standen für uns bereit.

DSC06345

IMG_2510

DSC06404

Am Abend wurden wir und die anderen Gäste vom Hoteldirektor Nikolaus Jäger und Gerd, dem Wanderführer, bei einem Begrüßungstrunk herzlich willkommen geheißen.
Herr Jäger informierte uns über die Geschichte des Hotels und war gerne bereit alle Fragen zu beantworten.
Seit seiner ursprünglichen Erbauung 1936 durchlief das Ifen eine spannende Geschichte vom „Ehrengefängnis“, über Hauptquartier der Franzosen, bis hin zum Treffpunkt für Prominenz aus Kultur und Gesellschaft. Es beherbergte Schauspieler und Politiker und galt bis Mitte der 90er Jahre als Wahrzeichen des Kleinwalsertals, bevor es 2005 abgerissen und von Travel Charme Hotels & Resorts wieder neu aufgebaut wurde.
2010 öffnete das einzige Fünf-Sterne-Hotel im Kleinwalsertal dann wieder die Pforten, um sich seinen Gästen in voller Pracht zu präsentieren.

Nach den Ausführungen über die beeindruckende Geschichte, stellte uns Gerd die Wanderangebote des Hotels vor.

DSC06375

Auch kulinarisch hat das Ifen Hotel einiges zu bieten. In der „Kilian Stuba“ kocht Küchenchef Sascha Kemmerer, ausgezeichnet mit einem Michelin Stern und 16 Punkten im Gault Millau. Ihm gelingt es die regionalen Wurzeln der Walserküche mit eigenen Ideen und Fantasien neu zu interpretieren.

DSC06381

DSC06550

Das zweite Restaurant ist „Theo´s“, in dem wir das GenussPlus Paket während unseres Aufenthalts genießen durften. Dieses beinhaltet ein Frühstück in Buffetform, zum Mittag eine Jause und ein 4-Gänge Abendmenü.

IMG_2594

Das Frühstücksbuffet, mit einer großen Auswahl an regionalen Produkten, ließ keine Wünsche offen. Zu dem frisch zubereiteten Omelett gönnten wir uns ein Glas Sekt. So konnten wir den Tag optimal starten.

IMG_2620

IMG_2622

Ein kulinarisches Highlight war das 4-Gänge Abendmenü.

DSC06617

Der Küchenchef verwöhnte unsere Gaumen auf höchstem Niveau. Ein Feuerwerk für unsere Geschmackssinne. So etwas sollte man sich öfters gönnen!

 

Jedoch war nicht nur das Essen zum Dahinschmelzen, auch der Wellnessbereich hatte es in sich.
Der PURIA Premium Spa bietet auf 2300 Quadratmetern alles was das Wellness Herz begehrt. Ein großer Innenpool mit Panoramablick auf die Berge, ein Außen-Whirlpool, mehrere Saunen, Dampfbad und Solebecken lassen keine Wünsche offen.
In den Ruheräume mit Wasserbetten, Hängekörben, Himmelbetten und Liegen, kann man die Seele baumeln lassen.
Getränke und Kuchen fanden wir an einer Theke, die an ein gemütliches Kaminzimmer anschließt und mit großen Schaukelstühlen und kleinen Tischgruppen ausgestattet ist.

Für Entspannung sorgten die Alphaliegen. Sie zu genießen war ein Programmpunkt und wir freuten uns sehr darauf. Nach einer kurzen Einführung durften wir sie erleben: „herrlich“!!!
Ein Zusammenspiel aus Wärme, Licht, Dolby Surround Effekten und Vibration nach Rhythmen der Musik, brachten uns in Tiefenentspannung. Dieser Genuss endete erst als wir von der Mitarbeiterin im Wellnessbereich geweckt wurden.
Mit Kirschkernkissen im Nacken und hauseigener Roibuschtee Mischung konnten wir das Erlebte am Kaminfeuer nachwirken lassen. Unbedingt zum Nachahmen empfohlen.

DSC06515

DSC06520

Fazit: Das Travel Charme Hotel bietet alles was man sich von einem Fünf- Sterne- Hotel wünscht. Besonders begeistert hat uns das durchweg freundliche Personal, das mit seiner zuvorkommenden und hilfsbereiten Art eine sehr entspannte Athmosphäre schafft. Ein Hotel, das man nur Empfehlen kann und das man sich ruhig öfter einmal gönnen sollte.

Zu diesem Wellnesswochenende wurde wir eingeladen von Travel Charme Hotels & Resorts und Wilde & Partner Public Relations

Weitere Travel Charme Hotels:

Das 4 Sterne Superior Familienhotel – Travel Charme Strandhotel Bansin an der Ostsee

Jo Igele Reiseblog/ Travelblog, Reiseberichte

Über den Author

Sonja Weisner Sonja Weisner - Reisebloggerin.  
 
Reisen ist meine Leidenschaft. Von individual bis pauschal und von Abenteur bis teuer bin ich weltweit unterwegs. Seit Udos Tod bereise ich die Welt als Witwe, Single, Oma, Mama, Schwester, Freundin, ... und entdecke meine Reiseleidenschaft neu. "Denn Wege entstehen dadurch, dass man sie geht" (Kafka)

Schreibe einen Kommentar

Folge uns auch auf Facebookschliessen
oeffnen