Das “Negerbad” in Fischbach

24. Mai 2016 | Von | Kategorie: Allgemein, Ausflugstipps rund um den Bodensee, baden am See, Bodenseeregion

In Fischbach, einem Ortsteil von Friedrichshafen befindet sich einer der schönsten Naturstrände Friedrichshafens. Das “Negerbad”!
Seinen Namen hat es Erzählungen nach aus der Kriegszeit.
Friedrichshafen war von den Franzosen besetzt und dieser Strandabschnitt soll den dunkelhäutigen Soldaten zugeteilt gewesen sein … daher “Negerbad”.
Eine andere Geschichte erzählt von Fischbacher Kindern, die zur Kriegszeit dort am Lagerfeuer mit Baströckchen ums Feuer getanzt sind und sich mit der Holzkohle schwarz bemalt haben.
Seitdem spricht man in Fischbach wohl vom Negerbad.

Ich muss sagen, egal woher der Name kommt, es ist einer der schönsten wilden Strandabschnitte in und um Friedrichshafen!
Der Sandstrand liegt zwischen dem Strandbad Fischbach und dem “Alten Campingplatz” mitten im Naturschutzgebiet und ist umgeben von wunderschönen alten Bäumen.
Somit ist auch an heißen Tagen meist ein Schattenplätzchen zu finden.

Vormittags ist hier meistens nicht viel los, gegen Mittag füllt sich der Naturstrand an schönen Tagen und abends trifft man hier auch mal Studenten beim Grillen und Chillen!
Vor allem unter der Woche ist man hier auch an schönen Sommertagen Vormittags fast allein am Strand.
Ich würde sagen ein echter “Geheimtipp”!

negerbad fischbach
ganz hinten links auf dem Parkplatz ist der Fußweg zum “Negerbad”

negerbad friedrichshafen
ein wunderschöner wilder Natursandstrand

Sonstiges:

– Toiletten und ein Kaffee findet ihr am “Alten Campingplatz” (ca. 5 min. Fußweg durch den Wald)
– ob das Grillen erlaubt ist bin ich mir nicht ganz sicher, zumindest wird es geduldet solange man seinen Grill mitbringt und kein Lagerfeuer veranstaltet!
– Parklätze sind 2-3 Minuten Fußweg entfernt

Anfahrt:

Entweder gebt ihr die Koordinaten zum Parkplatz ins Navi ein:
47°40´04.2″N 9°25`05.6″E

oder ihr versucht es mit der Adresse:
Zeppelinstrasse 273, 88045 Friedrichshafen
Das ist allerdings oben an der Kreuzung, da müsst ihr noch ein Stück runterfahren bis zum Parkplatz.
Ganz links hinten ist der Fußweg zum “Negerbad”

siehe auch in der Grafik:

Negerbad_fischbach

Jo Igele Reiseblog / Travelblog, Reiseberichte

Schlagworte: , , , ,

2 Kommentare auf "Das “Negerbad” in Fischbach"

  1. David Roller sagt:

    Cooles Bad!

  2. Leonie Mußotter sagt:

    Guten Abend,

    Ich bin gerade auf den Blog gestoßen und möchte fragen, ob Sie dem Strandabschnitt nicht einen anderen Namen geben können. Ich verstehe, dass dieser Name aus der Nachkriegszeit stammt und Kindheitserinnerungen hochkommen lässt. Auf der anderen Seite haben sehr viele Menschen mit Migrationshintergrund als “Neger” furchtbare Verletzungen erlitten. Insofern würde ich mich freuen, wenn wir nicht an diesen Begriffen festhalten, sondern gemeinsam eine noch bessere Gesellschaft fördern ohne Diskriminierung.
    Herzlichen Dank

    Leonie Mußotter

Schreibe einen Kommentar für David Roller