Genusswandern auf den Slow Trail Kärntens Teil 2

4. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Allgemein, Best Ager, Europa, Hotels Österreich, Kärnten, Neu, Österreich, Sport, wandern

Slow Trails am Ossiacher See und Wörthersee mit Kunst, Kultur und Genuß…

Die Kärntner Slow Trails sind Kurzwanderwege in Seenähe mit besonderen Naturschauplätzen und Seepanoramen.
In meinem ersten Beitrag (hier) erfahrt ihr mehr über die Kärnter Slow Trails, die unter dem Motto
“slow motion” statt “high speed” stehen…

der Ossiacher See

Wörthersee

Der Bleistätter Moor Slow Trail befindet sich bei Villach am Ossiacher See.
Am Ossiacher See kann der Naturliebhaber mit Kultur- und Geschichtsinterresse einen gelungenen Urlaub verbringen…
Die Umgebung ist sehr vielfältig, so dass man im Sommer und im Winter einen abwechslungsreichen Urlaub in sanfter Natur erleben kann.
Mit meiner Tochter Katrin und meinen Enkeln, besuchte ich im Winter das Moutain Resort Feuerberg am Ossiacher See zum Skifahren.
Und konnte auch schon Bekannschaft mit den Heilquellen in Villach und dem Maibachl machen.
Geschichtlich ist der Ossiacher See mit dem historischen Stift Ossiach und seiner barocken Stiftskirche aufgestellt. Das einstige Benedikterkloster aus dem 11. Jahrhundert ist heute ein Kulturzentrum.
Ein kleiner Tipp von mir: eine besondere Einkehrmöglichkeit nahe des Stifts ist die Stiftsschmiede , hier werden die Gerichte auf offenem Feuer der alten Schmiede gekocht… sehr lecker.

Domenig Steinhaus am Ossiacher See

Wir beginnen unsere Wanderung gleich mit einem Besuch des architektonischen Meisterwerks von Günther Domenig, seinem Steinhaus.
Der 2012 verstorbene Architekt Günther Domenig begann 1980 mit dem Bau seines Steinhauses und benötigte fast 20 Jahre um es fertig zustellen.
Ein Besuch dieses Steinhauses, das seit 2012 unter Denkmalschutz steht, lohnt sich allemal.
Am besten sollte man an einer Führung teilnehmen, um Einblicke in das Leben und Schaffen von Günther Domenig zu erhalten…

Das Steinhaus Domenig

mein Tipp, an einer Führung im Steinhaus teilzunehmen lohnt sich auf jedenfall…

Slow Trail Bleistätter Moor

Direkt neben dem Steinhaus beginnt unser Slow Trail “Bleistätter Moor”.
Der Start ist leicht zu erkennen, man geht durch ein Tor das aussieht wie ein Schiffsbug und läuft fast immer am Wasser entlang…
Es gibt zwei Wegvarianten:

Variante A: ein Rundweg Länge 7,1 km
Dauer 2 Std.
Höhenmeter 12 m
Schwierigkeit leicht

Variante: B von Steinhaus nach Ossiach
Länge 6 km
Dauer 2 Std.
Höhenmeter 86 m
Schwierigkeit leicht

Beginn des Promenadenweg Steindorf ,der zum Bleistätter Moor Slow Trail gehört…

Originelle Rastmöglichkeiten, die zum erholsamen Wandern gehören…

mit Blick auf den Ossiacher See

Die Wege sind leicht und gut begehbar, sowie für Kinderwagen gut geeignet, Kinder und Erwachsene haben auch immer etwas zu entdecken.
Die artenreiche Natur des Landschaftsschutzgebiet der Triebelmündung bietet Lebensraum für ca. 100 verschiedene Vogelarten, Schmetterlinge, Fledermäuse und Biber.
Diese kann man von den Holztürmen am Wegesrand aus toll beobachten.
Die Natur des Bleistätter Moors, mit ihren unverwechselbaren Geräuschen und Gerüchen lässt einen recht schnell zur inneren Ruhe und Erholung finden.
Der Slow Trailer erreicht das Ruhegefühl, ohne große Anstregung und spürt auch recht schnell, dass die gute Luft hungrig macht!

das Bleistätter Moor lieg geheimnisvoll vor mir…

die Tierwelt von einem der zwei Beobachtungstürmen erkunden…

du musst schon genau hinschauen, wenn du die Tierwelt entdecken willst…

Eine hervorragende Einkehrmöglichkeit am Beistätter Moor Slow Trail ist die Forellenstadion Prefelnigteich!!
Ich habe eine traumhaft gute Forelle dort gegessen und wer möchte, kann sich seine eigenen Forellen im Teich sogar selbst fangen…
Angelutensilien werden kostenlos gegen eine Kaution verliehen und die gefangenen Fische kannst du mit nach Hause nehmen oder im Gasthaus zur Zubereitung abgegeben.
Sicher für klein und groß ein riesen Spaß.

was wäre eine Wanderung ohne Einkehrschwung … in der Forellenstation Zussner habe ich bisher meine beste Forelle gegessen, wenn ihr am Ossiacher See seid unbedingt hier eine Forelle genießen!!!

wer will kann seine eigene Forelle angeln und die dann in der Küche der Gaststätte zubereiten lassen, frischer geht`s nicht mehr!

Forellenzuchtbecken, das nicht nur Forellen beherbergt… vier Större sind in diesem Teich zuhause

Weiter geht es für uns zum historischen Stift Ossiach und seiner barocken Stiftskirche.
Das Benediktinerkloster, ist jetzt ein Kulturzentrum und Heimat der Carinthischen Musikakademie und außerdem Austragungsort des Internationalen Musikfestivals “Carinthischer Sommer”
Ein paar Schritte vom Stift befindet sich die Stiftsschmiede von Gerhard Satran.
Er gewährt uns Einblicke in seine Küche und Kochkunst.
Mich beindruckte sehr, wie er auf einem alten Schmiedeofen, Gerichte zauberte, die geschmacklich seines gleichen suchen…. hervorragend!!!
Gerhard Satran verwendet ausschließlich Prudukte aus der Region, da ihm Qualität und Regionalität wichtig sind und das schmeckt man auch…

das historische Stift Ossiach

Eingang zur Carinthischen Musikakademie

Gerhard Satran zaubert genussvolle Gerichte in seiner Stiftsschmiede

Velden am Wörthersee bekannt durch “das Schloss am Wörthersee”

Hier in Velden wurde in den Jahren 1990–1993 die Serie “das Schloss am Wöthersee” gedreht.
Der Schauspieler und Sänger Roy Black und die Schauspielerin Uschi Glas hatten hier am Wörthersee, mit vielen anderen Filmgrößen, eine für mich unvergessene Serien gespielt.
Vielleicht ist der Ort heute auch deshalb ein HotSpot in Kärnten. In Velden trifft sich die High Society genau so wie der Natur liebende Wanderer.
In Velden am Wörthersee findet jeder Urlauber seine optimale Unterkunft, von Top Hotels wie z.B. das Falkensteiner Schloss Hotel Velden, kleine familiengeführte Hotels, bis hin zu gemütlichen Bauerhöfen und Ferienwohnungen. Diese Vielfalt lässt den Ort Velden zu einem gelungenen Urlaubsziel für jederman werden.
An der Uferpromenade in den frühen Morgenstunden unvergessene Sonnenaufgänge erleben, Tagsüber in Boutiquen shoppen, im Straßencafe den Blick auf den Wörthersee genießen, Nachts im Casino sein Glück testen…
und eine beeindruckende Natur bei einer entschleunigten Wanderung wie den Slow Trail Römerschlucht entdecken…

Blick auf Velden

ein Fan von Roy bin ich nicht, doch ein Selfi hat mich schon gereizt…

das Schloss am Wörthersee…

auf der Seepromenade entlang schlendern …

und unvergessene Sonnenaufgänge erleben…

einer schöner als der andere

Slow Trail Wörthersee Römerschlucht

Der Slow Trail Römerschlucht am Wörthersee ist etwas anspruchvoller von der Beschaffenheit der Wege her, ungefähr 8 km lang und ca. 270 Höhenmeter sind auf schönen Naturwegen zu gehen.
Am Anfang geht der Weg am Bach entlang, leicht ansteigend, auf einem engen mit Wurzeln und Steinen durchsetzten Weg. Durch die Römerschlucht bis zur Römerbrücke und von hier aus geht`s auf den naturbelassenen Rundweg um den Forstsee.
Traumhafte Ausblicke auf den Forstsee laden einen immer wieder zum Stop ein und die Gedanken und der Stress fallen recht schnell von einem ab.
Auf dem Aussichtspunkt Hohes Kreuz wirst du mit einem genialen Blick auf den Wörthersee und die Gebirgsgruppe Karawanken belohnt!
Dieser Slow Trail ist nicht für Kinderwagen geeignet und erfordert geübtes Gehen auf wechselndem Untergrund, besonders wenn Nässe im Spiel ist, da auch höhere Stufen enthalten sind.

immer am Bach entlang geht´s durch die Römerschlucht….

mein erster Blick auf den Forstsee

man könnte meinen ich bin in Norwegen oder Schweden… die Steine, der Wald und das glasklare Wasser

hier geht`s lang

dieser Ausblick auf dem Aussichtspunkt Hohes Kreuz ist herrlich

und runter durch die Römerschlucht

an den Wörthersee

herrlich nach dem Wandern ein Bad im Wörthersee

Übernachtung und Essen

Übernachtet habe ich im Orgis am See , ein Garni Hotel, das sehr liebevoll geführt ist.
Mein Zimmer hatte direkten Seeblick und war im 50ger Stil eingerichtet. Das Orgis hat einen eigenen Seezugang und Liegen auf einer Badeplattform.
Das Frühstück habe ich auf einem kleinen Balkon mit Seesicht ganz romantisch genossen.
Auf der Dachterasse erwartet den Gast eine Panorama Sauna, Liegen und kleine Tischgruppen, die den Blick auf den Wörthersee uneigeschränkt genießen lässt.
Im Nachbar Hotel Beach Haus wurden wir kulinarisch verwöhnt. An einem wunderbaren Sitzplatz direkt am Wörthersee – herrlich! Beide Hotels kann ich auf jeden Fall empfehlen.

das Orgis

Blick von der Dachterrasse auf den Wörthersee. Die zweite Badeplattform von recht gehört zum Orgis…

im Beach Haus Hotel das sich gleich nebenan befindet, sitzt man direkt am Wasser und die Gerichte waren sehr lecker….

ich hatte traumhafte Sonnenaufgänge, tolle Wanderungen auf den Slow Trails und außergewöhnliche Genussmomente in Kärnten

Zur Transparenz:
Auf die Reise “Slow Trails Kärnten” wurde ich eingeladen von der Kooperationsgruppe der Kärntner Seendestinationen “Urlaub am See” und FEUER & FLAMME Die Agentur,

Vielen Dank für die tollen Erfahrungen!
Der Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wieder.

Sonja Weisner – Reisebloggerin.

Reisen ist meine Leidenschaft.

Von individual bis pauschal und von Abenteur bis teuer bin ich weltweit unterwegs.
Seit Udos Tod bereise ich die Welt als Witwe, Single, Oma, Mama, Schwester, Freundin, … und entdecke meine Reiseleidenschaft neu.

“Denn Wege entstehen dadurch, dass man sie geht” (Kafka)

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere